Finale Route & Infos

Ablauf

15:00 Auftaktkundgebung – Hachmannplatz (Hauptbahnhof)

  • SlutWalk Hamburg – Bündnisredebeitrag (Teil 1)
  • Redebeitrag – Recht auf Straße-Bündnis
  • Redebeitrag – Frauennotruf Hamburg


16:00 Start SlutWalk

17:00 Zwischenkundgebung – Gänsemarkt

  • Redebeitrag – Frauenhaus Hamburg


17:15 Fortsetzung SlutWalk


18:30 Abschlusskundgebung – S-Bahn Sternschanze

  • SlutWalk Hamburg – Bündnisredebeitrag (Teil 2)
  • Verlesung Grußwort einer antisexistischen Männergruppe „Macker Massaker“ aus dem Ruhrgebiet
  • Redebeitrag – Anti-Papst-Bündnis

Route


SlutWalk Hamburg auf einer größeren Karte anzeigen

Hinweise

Wir wünschen uns und euch einen kraftvollen, friedlichen und entspannten SlutWalk. Bitte geht respektvoll miteinander um und achtet aufeinander! Falls ihr dennoch sexistische, homophobe, transphobe, rassistische oder antisemitische Äußerungen oder Verhaltensweisen bemerkt oder selbst mit einer konfrontiert werdet, meldet euch bei unseren Ordner_innen oder unserem Team, damit wir euch helfen können.

Wir werden während der Demo aktuelle Infos auch per Twitter verbreiten. Wenn ihr zum SlutWalk Hamburg twittern wollt, nutzt den hashtag #SlutWalkHH.


2 Antworten auf „Finale Route & Infos“


  1. 1 Teilnehmer 13. August 2011 um 22:49 Uhr

    Dieses solltet Ihr mal lesen und Euch zu Herzen nehmen:

    http://www.liron.de/blog/?p=837

  2. 2 slutwalkhamburg 14. August 2011 um 18:47 Uhr

    Danke für den Link! Zu dem Punkt mangelnde Repräsentation anderer Geschlechter als Frauen in den Redebeiträgen:

    Es stimmt, dass wir bei insgesamt 7 Redebeiträgen, 3 mit starker Fokussierung auf Frauen als Betroffene hatten (Frauennotruf, Frauenhaus, Recht auf Straße). Leider konnten wir nicht mehr Gruppen oder Organisationen dazu bewegen, einen Beitrag zu halten. Zum Teil haben wir uns auch zu spät bei interessierten Gruppen gemeldet bzw. erneut nachgehakt. Um dies etwas auszugleichen, hat ein Mitglied unseres OrgaTeams einen Redebeitrag geschrieben, der vor allem auf die Queer, Inter*, Trans*-Perspektive einging. Dieser Redebeitrag wurde auf der Abschlusskundgebung gehalten. Wir dachten, es wäre eine gute Idee, die beiden Redebeiträge aus unserem Bündnis als Rahmen an den Anfang und an das Ende der Demo zu setzen. Im Nachhinein hätten wir dies wohl besser etwas anders aufteilen sollen. Es tut uns sehr Leid, wenn sich Menschen dadurch nicht angesprochen oder vertreten fühlten. Es war von Anfang an unser Anliegen, gegen sexuelle Übergriffe auf Betroffene und ebenso für die Selbstbestimmung von Menschen jeglichen Geschlechts zu demonstrieren.

    Wir sind in jedem Fall dankbar, wenn sich Menschen die Zeit nehmen, ihre Gedanken zu dem SlutWalk aufzuschreiben oder anderweitig mitzuteilen. So können wir uns mit der Kritik auseinandersetzen und beim nächsten Mal Dinge besser machen.

    Für Interessierte werden wir so schnell wie möglich alle Redebeiträge des SlutWalks auf unseren Blog stellen.

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.